Newdale - Aufbruch in ein neues Tal

49,99 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nur noch wenige vorrätig
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

In dieser Brettspielumsetzung des erfolgreichen Kartenspiels messen sich 1 — 4 Spieler ab 12 Jahren in verschiedenen Kapiteln, um dabei ein weiteres Mal in die Geschichte des Königreichs Longsdale einzutauchen. Diese spielt dabei ca. 5 Jahre nach den Ereignissen aus Oh my Goods! Flucht nach Canyon Brook, erfordert aber keinerlei Vorkenntnisse des Kartenspiels, um sie zu erleben. Jedes Kapitel dauert ca. 90 Minuten, womit die gesamte Kampagne ca. 12 aufregende Stunden verspricht. Habt ihr nach der Kampagne euer Lieblingskapitel gefunden, könnt ihr dieses aber natürlich jederzeit wieder und wieder spielen!

Ihr beginnt das Spiel mit eurem persönlichen Tableau, einem Köhler als Startgebäude und 5 Handkarten. Je nachdem, welches der Kapitel ihr spielt, habt ihr das entsprechende Spielbrett natürlich ebenfalls vor euch in der Tischmitte liegen. Reihum (bzw. teilweise auch parallel, sobald ihr das Spiel gut genug beherrscht) werden nun die 6 Phasen einer jeden Runde gespielt. In Phase 1 wird ein Ereignis ausgelöst, welches in den meisten Fällen etwas am Rundenablauf verändert (z. B., indem neue Gebäude ins Spiel kommen). Darüber hinaus zeigt es eine Anzahl Arbeiter, die in dieser Runde für Produktionen zur Verfügung stehen. Diese Information benötigt ihr auch, denn in Phase 2 müsst ihr eure Aktionssteine einsetzen und somit den Ablauf eures weiteren Zuges planen. Dazu sind eure Aktionssteine von 1 bis 4 durchnummeriert, was in Phase 4 wieder wichtig wird. Erstmal aber zu Phase 3. In dieser werden zufällig weitere Arbeiter aus einem Stoffbeutel gezogen und dem Arbeitsmarkt hinzugefügt, so dass Produktionen, für die vorher noch nicht ausreichend Arbeiter zur Verfügung standen, nun erfolgreich durchgeführt werden können. Es kann sich also lohnen zu pokern! Kommen wir zu Phase 4 und dazu, dass eure Aktionssteine in Reihenfolge ihrer Nummern abgearbeitet werden. Hoffentlich hattet ihr einen „Backup-Plan“, denn falls zu wenig Arbeiter zur Verfügung stehen und eure geplante Produktion nicht erfolgreich ist, kann dies eine Kette von Ereignissen auslösen. Keine Produktion bedeutet eventuell nicht ausreichend Geld, um das Gebäude zu bauen, was euer zweiter Aktionsstein machen sollte. Der dritte Aktionsstein hätte direkt in dem neuen Gebäude produzieren sollen? Tja, wo kein Gebäude ist, da kann auch nicht produziert werden. Planung, ein wenig Glück und gute Alternativpläne sind also der Weg zum Erfolg. In Phase 5 haben alle noch eine zusätzliche Bauaktion oder alternativ die Möglichkeit, neue Handkarten zu bekommen. Abschließend werden in Phase 6 die Gebäude abgehandelt, die keine Arbeiter benötigen. Das kann z. B. eine automatische Kohleproduktion oder ein Gebäude sein, das die Umwandlung bestimmter Waren in Siegpunkte ermöglicht. Anschließend geht es mit der nächsten Runde weiter. Von diesen werden insgesamt sieben gespielt, an deren Ende eine Endwertung über Sieg und Niederlage entscheidet.

Aufbruch nach Newdale verspricht also viele spannende Partien. Dank der legacy-ähnlichen Entwicklung des Spiels über die Kapitel hinweg (z. B. andere Gebäude, Spielpläne, die sich teils signifikant unterscheiden und verschiedene Schwerpunkte bieten, usw.) gleicht sich dabei kaum eine Partie der anderen. Da aber eben kein Spielmaterial zerstört oder permanent verändert wird, steht euch das Spiel jederzeit und in jeder Form zur Verfügung. Nochmal Kapitel 1 spielen oder doch lieber Kapitel 4? Kein Problem! Dank einer einfachen Tabelle im Regelheft wisst ihr immer welche Spielpläne, Karten usw. ihr benötigt.   Achtung: Enthält verschluckbare Kleinteile. Nicht geeignet für kinder unter 36 Monaten.